An der Triathlon Militär Weltmeisterschaft in Schweden holt Max den 9. Rang

Nach den sehr starken Schwimmern kam Max mit einem Rückstand von 32 Sekunden aus dem Wasser und fuhr in der zweiten Radgruppe. Mit seiner Arbeit trug er dazu bei, dass seine Gruppe nach 30 km auf die Spitze auffahren konnte. Dafür benötigte er zwar viele Körner, zog seinen Lauf aber durch und behielt Rang neun.

 

 

No Replies to "An der Triathlon Militär Weltmeisterschaft in Schweden holt Max den 9. Rang"


    Got something to say?

    Some html is OK