Der Weltcup-Triathlon in Tiszaujvaros Ungarn hat Felix kein Glück gebracht!

An diesem WC-Rennen werden am Samstag in drei Semifinals mit je 30 Triathleten die 30 Finalisten für den Final vom Sonntag erkoren. Es kommen jeweils die 9 Besten pro Semifinal plus die drei Zeitschnellsten danach weiter. Die Semifinals wurden wegen des schlechten Wetters auf einen Supersprint verkürzt. (500m Schwimmen, 12 Km Fahrrad und 3.2 Km Laufen)

Felix hatte ein schlechtes Schwimmen, kam mit 32 Sek. Rückstand an Position 22 aus dem Wasser, vermochte beim Wechsel vier Plätze gut zu machen und machte sich auf die Aufholjagt mit dem Rad. Leider wurde dieses Unterfangen bereits bei der ersten regennassen Kurve durch einen Sturz jäh beendet. Besonders Schade ist auch, dass Felix durch dieses Pech sich nicht für die U23 WM in Lausanne qualifizieren konnte. Felix hofft, dass er am nächsten Rennen in Malmö am 3. August mehr Glück hat.

Keine Antworten an "Der Weltcup-Triathlon in Tiszaujvaros Ungarn hat Felix kein Glück gebracht!"


    Hast du etwas zu sagen?

    Ein bisschen html ist OK