WTS-Finale Lausanne mit Max

Top vorbereitet und mit grossen Erwartungen ist Max nach Lausanne an das WTS-Finale gereist. Als bestgesetzter Schweizer tauchte er in den Genfersee ein. Doch bereits kurz nach dem Start musste er nach einem Gerangel seine Schwimmbrille richten und verlor dadurch schon in der ersten Schwimmrunde wertvolle Sekunden. In der zweiten Runde konnte er ein paar Plätze gut machen. Beim Wechsel auf das Rad schaffte er es nicht in die erste Verfolgergruppe und musste deshalb im weiteren Verlauf sehr hart in seiner Gruppe arbeiten. Dies kostete ihn auf der sehr harten Velostrecke so viel Energie, dass er danach im 10-km seine gewohnte Leistung nicht mehr abrufen konnte und auf Platz 38 ins Ziel kam. Schade, aber nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Bereits am Sonntagabend startet Max für die Schweiz im U23-Team-Relay-Mixed. Und am kommenden Wochenende am nächsten Weltcup-Rennen in Banyoles (ES).

No Replies to "WTS-Finale Lausanne mit Max"


    Got something to say?

    Some html is OK