Max verpasst Weltcup-Podium in Tongyeong KOR nur knapp!

Max kam nach einem schlechten Schwimmen mit einem Rückstand von 41 Sekunden aus dem Wasser. Mit einem Kraftakt vermocht er schon in der ersten Fahrradrunde auf das grosse Spitzenfeld aufzuschliessen. In der zweiten Runde fuhr er an der Spitze des Feldes mit. Anfangs der dritten Runde musste er ausweichen, fuhr in den Strassengraben und holte sich dabei einen Blattfuss am Vorderrad.  Dank der Tubeless Technologie, bei der die Dichtmilch die defekte Stelle unverzüglich wieder verschlisst, konnte Max weiterfahren, musste allerdings in den Kurven sehr vorsichtig agieren und sich ganz zu hinderst im grossen Feld einreihen.

«So wechselte ich als letzter aufs Laufen. Mit einem starken Start war ich jedoch schnell an der Spitze. Leider ging mir die Kraft auf den letzten zwei Kilometer etwas aus und ich verlor den Anschluss an die ersten Drei».

Am Ende holte Max den 4. Platz, was in Anbetracht der starken Besetzung des Triathlons und dem Problem mit dem Plattfuss eine super Leistung ist.

Max reist am Sonntag gleich weiter nach Wuhan CHN an die World-Military-Games wo er am kommenden Sonntag für die Schweiz starten wird.  

No Replies to "Max verpasst Weltcup-Podium in Tongyeong KOR nur knapp!"


    Got something to say?

    Some html is OK