Max unterstützt als Botschafter des Relay for Life 2022

Max Studer, Europameister und Olympia-Teilnehmer im Triathlon aus Kestenholz.

Das Relay for Life 2022 erhält prominente Unterstützung von zwei Olympioniken: Sowohl der 64-jährige Rollstuhlsportler Heinz Frei wie auch der 26-jährige Triathlet Max Studer engagieren sich für den Benefiz-Anlass als Botschafter. Unterhält man sich mit den beiden Spitzensportlern, merkt man schnell, dass sie wesentlich mehr Gemeinsamkeiten aufweisen, als nur die Region, in der sie zu Hause sind.

«Klar, ich stehe alleine an der Startlinie, aber ich spüre die Unterstützung all jener Leute, die auf mich setzen und die mich begleiten und möchte das jeweils mit einem schönen Resultat zurückgeben, so Studer. Etwas zurückgeben möchte er auch mit seiner Unterstützung des Relay for Life: «Ich möchte Menschen, denen es schlecht geht oder gerade nicht so läuft, immer helfen. Zudem bin ich nach wie vor sehr verbunden mit der Region. In Oensingen habe ich mit dem Triathlon begonnen, meine Familie ist hier, viele meiner Freunde leben in der Gegend. Hier kann ich zwischen Wettkämpfen jeweils auftanken und einfach nur Max sein.»

«Es hat mir auch viel Spass gemacht, am Sonntagmorgen von 05:00-07:00 selber am Event zu laufen.»

No Replies to "Max unterstützt als Botschafter des Relay for Life 2022"


    Got something to say?

    Some html is OK